Eden

EDEN

Unbeirrt wandle ich durch den Garten Eden,

begrenzt nur durch des Himmels Fesseln,

Gefangen auf Erden,

verloren im Paradies,

versunken und wieder aufgetaucht,

stehe ich Im Garten,

und sehe die Sterne.

Alles eine Illusion,

eine Reflektion meiner selbst.

Gesucht,

Gefunden,

zerfallen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s