Laune

Im Schatten der Großen gedeiht die Saat der Niedertracht

Ohne dich ist das Leben leer,

in deiner Anwesenheit ist es schwer.

Sprachlosigkeit,

Unsicherheit,

Verständnislosigkeit,

es erfasst mich,

sobald ich dich erblicke,

soll ich dich ansprechen,

soll ich dich gehen lassen,

gehen um deine eigenen Träume zu leben,

oder soll ich dich in meine Richtung zwingen.

Meine Richtung ist das Chaos,

deshalb werde ich dich nicht zwingen,

denn dein Leid wäre mein Tod,

deshalb wirst du mich nicht fürchten müssen,

ich bin nur ein Schwärmer für die Kunst,

die Kunst der Selbstbestimmung,

Selbstbestimmung die ich nie erfahren werde,

denn mein Leben ist manipuliert,

durch meine Gefühle,

fehlleitend und verwirrend,

und deshalb liebe ich nicht dich,

sondern ich liebe die Tatsache das ich dich nicht lieben darf,

trotz meiner Gefühle für dich.
 

Du darfst mich hierfür hassen,

aber ignoriere mich nicht,

denn das einzige was schlimmer ist als Hass,

ist vollkommene Gleichgültigkeit,

und dieses Gefühl möchte ich nie wieder spüren müssen,

nachdem ich so oft zurück gewiesen wurde,

zurück auf meinen Platz,

in der Masse der Menschen,

die nur ihrem Herzen lauschen,

und nicht auf ihren Kopf hören wollen.
 

Wieso ich dich liebe,

ist mir genauso schleierhaft,

wie die Frage was ich an dir liebe,

denn du bist nicht mein Typ,

zu schön,

zu intelligent,

und viel zu fürsorglich,

um etwas so schreckliches und zerstörendes,

wie meine Liebe zu verdienen.
 

Auch wenn ich hoffe,

dass du mich irgendwann verstehen wirst,

will ich nicht dass du das hier,

dir zu sehr zu Herzen nimmst,

denn meine Depressionsphase wird wiederkommen,

und dann werde ich jemanden wie dich brauchen,

um am Leben zu bleiben,

unversehr von diesem Chaos,

das ich selbst einst ausgesät.
 

Das Ende ist für mich schwer,

ich könnte es ewig fortführen,

doch wäre das unverantwortlich,

und ungerecht,

denn du hast es nicht verdient,

meine Depression ausbaden zu müssen.
 

In verrückter Zuneigung,

Spam

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s